Kategorie: Great Barrier Island

Abschließend zum wunderbaren Medlands Beach!

Mein Abenteuer auf Great Barrier Island endete bereits am Sonntag, die Zeit vergeht wie im Flug. Inzwischen bin ich gut 190 km südlicher. Genauer gesagt wwoofe ich am Waihi Beach in der Bay of Plenty Region. Zuvor werden allerdings noch die Bilder vom letzten Samstag nachgereicht.

#NS: Great Barrier Island Spezial

Great Barrier Island ist hauptsächlich für seine beeindruckenden Landschaften und zahlreichen Tierarten bekannt. Daher beschäftigt sich der nächste Beitrag über meinen Aufenthalt auf dieser Insel mit genau diesen beiden Themen.Bunt gemischt, meine schönsten Landschafts- und Tieraufnahmen den vergangenen 3 Wochen, zusammengefasst in 30 Bildern:

Wwoof-Arbeit: Was gibt es zu tun?

Der heutige Arbeitstag war wirklich lustig (mit anzusehen). Ziel war es, ein meiner Meinung nach altes und verfaultes Toilettenhäuschen vom unteren Teil des Gartens nach oben zu befördern. Nachdem beim herausnehmen der Fensterscheiben bereits 4 von 7 Scheiben kaputt gegangen waren, konnte es losgehen.

Neue Wwoofingstelle in Tryphena (GBI)

Mein Wohnort hat sich in den letzten Tagen geändert. Während mich die Fähre vor 2 1/2 Wochen im nördlicheren Teil der Insel abgesetzt hat, wird mich die Fähre am kommenden Freitag vom südlicheren Teil abholen und zurück an’s Festland bringen. Seit Freitag bin ich nun hier in Tryphena, am unteren Ende auf Great Barrier Island.

“Hüttli im Wald” – bei Deborah & Gian

1 Woche ist zu kurz, um das Leben im Dschungel zu erleben- daher bin ich nun 2km weiter bei den Nachbarn Deborah und Gian, einem IT-Fachmann der von Zuhause arbeitet und als Erfinder Dinge wie 3D-Drucker, mit Wasser und Holz-betriebene Traktoren oder “Drohnen mit GPS-Tracker” entwickelt. Sein Lebenslauf ist 15 Seiten lang!

Mount Hobson

Der bisher längste Trip war die 4-stündige Wanderung auf den höchsten Berg auf Great Barrier Island. Der Wanderweg erstreckte sich, ausgehend vom Port Fitzroy über den Mount Hobson (621m) bis nach Wendy Canyon, über 11km und umfasste insgesamt 2486 Stufen.

Wwoofing Diane & Horace + Wanderung Whangaparapara

Neben den Aufgaben bei Diane und Horace, die hauptsächlich darin bestehen, von der Flug weggespühlte Zaunpfähle aus dem Wald zu tragen, Feuerholz zu machen, Bäume zu fällen oder zu pflanzen und den Gemüsegarten zu pflegen, kann man auf Great Barrier Island vor allem viele interessante Wanderungen unternehmen. Meine erste Wanderung führte über den höchsten Aussichtspunkt im Wairahi Valley bis nach Whangaparapara.

Cookies helfen mir bei der Bereitstellung meiner Dienste. Durch den Besuch meiner Seite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen