West Coast Teil 2/2: Von New Plymouth nach Otorohanga

Am nächsten Morgen sind wir hier aufgewacht. Das Camphouse besitzt insgesamt 32 Betten, sowie Dusch- und Gemeinschaftsräume und Küche. Gewohnt haben dort zu dieser Zeit allerdings nur ich und Felix. Im Hintergrund kann man bei gutem Wetter den Mount Taranaki erkennen…

Das Wetter in Neuseeland ist unberechenbar. Während ich das Foto oben in Westrichtung aufgenommen habe, wurde das Foto unten am gleichen Ort, zum gleichen Zeitpunkt in Ostrichtung geschossen. Generell kann man hier Sonnenuntergänge, blaue, graue, rote Wolken, Sturm- und Regenwände und alle Farben des Regenbogens sehen-  oft nur wenige Meter und Sekunden von einander entfernt.

Das letzte Hüttenfoto beendete unseren Wandertrip in der Taranaki Region. Mit dem 1- Tagestrack sind wir nun bestens für unseren 2-tägigen Track im Tongariro National Park vorbereitet; ein echtes Highlight! Das Tongariro Alpine Crossing zählt immerhin zu den schönsten Wandertracks der Welt! Mehr Infos hier: http://www.tongarirocrossing.org.nz/

Mit dem Auto sind wir bei bestem Wetter durch New Plymouth gefahren und haben uns den Berg von verschiedenen Seiten angeschaut; Auf der Rückfahrt hielten wir an einigen spots, die Navigator Marius spontan auf der Karte ins Auge gefallen sind. Cool

Blick vom Sugar Loaf Island Conservation Park, Port Taranki, auf die Westküste:

 

Schreibe einen Kommentar