Thukela Gorge Walk: Natur pur – Drakensberge von unten (Teil II)

Dem gestrigen Aufstieg zu den Tugela Falls und dem Amphitheatre auf 3000 Meter Höhe folgte heute ein weniger intensiver Walk über 12 Kilometer, der am Flussbett des Wasserfalls entlang durch zahlreiche kleine Regenwälder, die durch einzelne herabkommende Wasserfälle überhaupt erst entstehen können, bis zum Lookout Rock führt. Während die Bergkette am Vormittag nur in Zügen zu erkennen war, klarte die Sicht gegen Mittag deutlich auf.

Das gesamte Gebiet ist Teil des zum Unesco-Weltkulturerbe gehörenden Royal Natal Nationalparks – und so auch das sogenannte Amphitheatre, das sich auf einer Länge von über 5 Kilometern zwischen Sentinel (3165m) und dem Eastern Buttress (3047m) erstreckt.  Eine Region, in der sich auch Antilopen, Impalas und co. niedergelassen haben.


Nach der anschließenden 4-stündigen Heimfahrt nach Pretoria bestand Einigkeit: Die Drakensberge sind defintiv ein lohnenswertes Ausflugsziel. Wer mehr als nur ein Wochenende zur Verfügung hat, kann neben mehr-tägigen geführten Walks auch Pferde-Touren (2h für weniger als 20 Euro) und Rundflüge (15Min für knapp 50 Euro) buchen – und das alles zu relativ erschwinglichen Preisen, wenn man das Preislevel in anderen touristisch-erschlossenen Regionen zum Vergleich heranzieht.


 

Über Kommentare, An- oder Bemerkungen freue ich mich immer sehr, schickt daher gerne eine Email an marius.knickenberg@gmail.com.